von Armin und Ilona

Das Haus befreien

Statt einfach zu restaurieren, haben wir erst mal alles herausgerissen, was schädlich war:

  • feuchte Lehmwickel,
  • Verschalungen an den Decken, die die Trägerbalken verborgen haben,
  • Verschalungen an den Wänden, die Feuchtigkeit verborgen haben,
  • alte Teppiche,
  • die mittelalte Küche mit verrosteter Spüle und Mäusespuren,
  • Strohdecke.
Hier wurden Lehmwickel entfernt
Strohdecke Küche EG

Wir fanden heraus, dass der Putz außen abfiel wegen Feuchtigkeit  im Eichenbalken, die vom Keller hochkam. Dort war ein Abfluss installiert, der bei viel Regen immer überfloss. Das haben wir behoben, und seitdem ist alles trocken. Heute haben wir im Winter viel zu trockene Luft im Haus!

Das weitaus Meiste haben wir zu Zweit gemacht: Handschuhe, Mund- und Nasenschutz, Schutzkleidung, und keine Berührungsangst vor jahrzehnetaltem Dreck.

Letztes Jahr haben wir die Scheune entrümpelt und Zwischenwände herausgerissen. Jetzt im Winter kam der Dachboden dran umd das Ökonomiegebäude.